Der Deutsche Bundestag soll keiner Änderung der deutschen Umweltstandards für Flughäfen und den Luftverkehr zustimmen.

Hier geht es zur Petition: http://is.gd/PYuWrR

Gegen eine Änderung der deutschen Umweltstandards im Luftverkehr sowie an deutschen Flughäfen nach Vorgabe der Luftverkehrsindustrie

Der Deutsche Bundestag will die Umweltstandards im Luftverkehr und an deutschen Flughäfen in die Hand der Internationale Zivilluftfahrt-Organisation ICAO geben.

Nicht die Umweltschutzvorschriften der EU, des Bundes oder der Länder sollen zukünftig für den Luftverkehr und Flughäfen gelten, sondern nur das auf das Luftverkehrswachstum ausgerichtete Regelwerk der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation ICAO. Die politischen Gestaltungs- und Kontrollmöglichkeiten der Kommunal-, Landes- und Bundespolitiker zum Schutz der Bürger vor Gesundheitsgefahren durch Luftverunreinigungen und Lärm aus dem Flugverkehr aber auch in der Raum- und Flächennutzungsplanung in der Umgebung von Flughäfen werden der ICAO-Politik untergeordnet. Die Luftverkehrsindustrie soll mit dieser Änderung Umweltschutz Standards an Flughäfen selbst festsetzen.

Für die Bürger in der Umgebung von Flughäfen und unter Flugrouten bedeutet das einen massiven Rückschritt im Nachbarschutz, Kosteneffizienz rangiert vor Gesundheitsschutz und Umweltstandards werden im internationalen Vergleich fortentwickelt. Das gilt übrigens auch für den Klimaschutz, wo sich die ICAO bislang als Bremser hervorgetan hat. Auch TTIP lässt grüßen: Gehen fortschrittliche und dynamische Vorschriften zum Schutz der Menschen vor Fluglärm und Luftverunreinigungen über die Standards der ICAO hinaus drohen Schiedsgerichtsverfahren.

Bevor der Deutsche Bundestag Ende September/Anfang Oktober der Empfehlung des Verkehrsausschusses folgt und das Vertragsgesetz beschließt, soll mit dieser Petition den Bundestagsabgeordneten klar vor Augen geführt werden, dass sie damit eine Bankrotterklärung deutscher Umweltpolitik beschließen und Regelungen gutheißen, die den Gesundheitsschutz der Bürger dem Luftverkehrswachstum unterordnet.

Der Deutsche Bundestag soll keiner solchen Änderung der deutschen Umweltstandards für Flughäfen und den Luftverkehr zustimmen.

Hier geht es zur Petition: http://is.gd/PYuWrR

Aufruf zur Teilnahme – Tour de Natur 2015

Aufruf zur Teilnahme an der Kundgebung am BER im Rahmen der Tour de Natur 2015

Liebe Müggelheimer,

vom 25.07. bis 08.08. findet die 15. Tour de Natur statt. Sie stellt eine besondere Art da, durchs Land zu radeln und Politik zu machen.

Die Tour beginnt in diesem Jahr in Braunschweig und führt u.a. über Helmstedt, Stendal, Rathenow, Potsdam, Schönefeld, Burg, Cottbus und endet im Klima-Camp Groß Gastrose. Schwerpunkte sind: Atomülllager, Fracking und CCS, Massentierhaltung, Fluglärm, Verschwendung von Steuergeldern u.a..

Die Organisatoren und Teilnehmer suchen auf der Tour auch immer Gesprächspartner und Unterstützer.

Am Sonntag, den 02. August führt die Tour von Potsdam nach Schönefeld, wo von 16.00 Uhr – 17.00 Uhr eine Kundgebung im Terminal A stattfindet. Von 17.45 – 18.15 Uhr gibt es dann noch eine Kundgebung auf dem Willy-Brandt-Platz in Schönefeld!

Die Mitglieder der Bürgerinitiativen in Berlin/Brandenburg und alle betroffenen BürgerInnen und Bürger der betroffenen Gemeinden und Ortsteile sind herzlich eingeladen, an diesen Kundgebungen teilzunehmen.

Nutzen Sie den Sonntagnachmittag! Beteiligen Sie sich an den Kundgebungen!

Sie müssen nicht mit dem Rad kommen, sondern können auch andere Verkehrsmittel nutzen!

BIM e.V. und Ortsgruppe BVBB

Neuer Vorstand gewählt

Im letzten Monat hat die Bürgerinitiative auf ihrer Mitgleiderversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Wir möchten unsan dieser Stelle recht herzlich beim alten Vorstand für die geleistete Arbeit bedanken. Und nun die neue Vorstandsmitglieder.

IMAG0188Von links nach rechts; Simone Jacobius, Norbert Gustmann, Dana Andreß, Volker Mertens, Volker Will, Giselinde Fuß, Bernhard Jurisch.

1. Vorsitzender: Norbert Gustmann
2. Vorsitzende: Volker Mertens und Bernhard Jurisch
Schriftführerin: Simone Jacobius
Kassenwärtin: Dana Andreß
Revision: Volker Will und Giselinde Fuß

Ich freue mich für Eure Bereitschaft Müggelheim vor den Auswirkungen des Flughafens in Schönefeld bewahren zu wollen.

Fluglärm sportlich – das Ende der Champoins League

Fluglärm sportlich: Das Ende der Champions League
• Fluglärm neu: Gosen im Anflug der Südbahn
• Fluglärm nervig: Wir entsiedeln uns selbst

Vielen Dank an BBB-TV – Spenden hier: http://www.bbbtv.de/unterstuetzen-sie-uns/

 

Spaß und Information durch die BIM auf dem Angerfest

Die Bürgerinitiative Müggelheim und die Ortsgruppe Müggelheim des BVBB beweisen sich wieder als bewährtes Team. Zum diesjährigen Angerfest am 6. und 7. Juni präsentieren sich die beiden Vereine erneut als eine Einheit an ihrem gemeinsamen Stand.

Sie glauben immer noch nicht, wie laut es einmal werden könnte in Müggelheim? Wir versuchen es Ihnen an unserem Stand deutlich zu machen. Unter dem Motto „Das musst Du hören – Deine Zukunft in Müggelheim“ spielen wir Ihnen Fluglärm vor ­– wie er uns vielleicht in gut zwei Jahren blühen wird. Dafür bekommen Sie Schallschutzkopfhörer aufgesetzt, um alle anderen Lärmquellen auszuschließen.

Auf einem Bildschirm können Sie zudem den Zeichentrickfilm „Der Traum vom Flughafen“ sehen und es gibt jede Menge Infomaterial. Am Sonntag um 15.30 Uhr wird es eine große Verlosung geben, bei der MP3-Player, BER-Quartettspiele und Bücher zu gewinnen sind. Sie müssen einfach nur einen Kontaktzettel ausfüllen und in die Lostrommel werfen…

Und auch wer die beiden Vereine mit einer Spende beglücken will, soll nicht leer ausgehen. Jeder Spender kann sich von unserem „Grabbeltisch“ etwas aussuchen.

Kommen Sie einfach vorbei, informieren Sie sich zu den neuesten Entwicklungen am BER, halten Sie einen kleinen Schwatz mit uns, „spielen“ Sie mit… Wir freuen uns auf Sie!