Bilder von der Großdemo am 24.11.2012

(Fotos: FBI, Jacobius)

Am 24. November fand die letzte Großdemo dieses Jahres gegen den BER statt – im Herzen Berlins. Start war am Potsdamer Platz, Ziel die SPD-Zentrale an der  Wilhelmstraße. Dort tagten an dem Tag die wichtigsten Köpfe der Sozialdemokraten.  Beim Protestzug liefen auch etwa 50 Müggelheimer mit, die sich mit ihren Protest-T- Shirts, Pfeifen und Tröten hinter dem großen Banner der BIM versammelt hatten.  Insgesamt waren etwa 4000 Demonstranten dabei, auch aus Köln und Leipzig. Denn die  Demo war Teil eines bundesweiten Aktionstages gegen Nachtflüge.

Besonders eindrucksvoll war eine Videobotschaft des ehemaligen Résistance-Kämpfers  Stéphane Hessel, der die Menschen dazu aufrief, sich für ihre Rechte einzusetzen und  dafür zu kämpfen. Nur so könne man etwas erreichen. Er wünschte uns allen Glück im  Kampf gegen die politischen Ungerechtigkeiten und die Willkür im Rahmen des BER.

Der stellvertretende Vorsitzende des BVBB, Dierks, wies noch einmal auf das Grundübel  am BER hin: den falschen Standort. Außerdem verwies er auf das  Nachnutzungskonzept.

Im Rahmen der SPD-Aktion „Bürgerdialog – was soll besser werden in Deutschland“  wurden Postkarten an die Demonstranten verteilt, auf die sie ihre Wünsche schreiben  konnten. Von Wowereit muss weg“ bis „Recht auf Nachtruhe“ reichte die Palette der  Wunschkarten, die dann direkt in der SPD-Zentrale abgegeben wurden.

 

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar